Berlin (dpa) - Die SPD fordert von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt baldige Klarheit über dessen Pläne für eine Pkw-Maut und pocht auf die Bedingungen des Koalitionsvertrags. Kein deutscher Pkw-Fahrer dürfe zusätzlich belastet werden, sagte SPD-Frakionsvize Sören Bartol der dpa. Außerdem dürften die Vorschläge nicht an einem Veto der Europäischen Union scheitern. Dobrindt will bis Anfang Juli ein Maut-Konzept vorstellen, das auch Pkw-Fahrer aus dem Ausland für den Erhalt der Straßen zur Kasse bittet.