Berlin (AFP) Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) schließt sich im Europaparlament mit der Partei des britischen Premierministers David Cameron zusammen. Die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (ECR), die maßgeblich von den britischen Tories bestimmt wird, stimmte am Donnerstag für die Aufnahme der deutschen Parlamentsneulinge, wie die AfD mitteilte. Parteichef Bernd Lucke wertete die Entscheidung als "Anerkennung und Aufwertung der AfD".