Görlitz (AFP) Im Kampf gegen den grenzüberschreitenden Autoklau haben polnische und deutsche Polizisten mehrere Hehlerlager und Zerlegebetriebe ausgehoben. Im Raum Lubin beschlagnahmten die Fahnder Anfang Juni 34 teils hochwertige Limousinen und tausende Teile bereits zerlegter Autos, wie die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mitteilte. Ein 42-jähriger Tatverdächtiger wurde wegen des Vorwurfs der Hehlerei festgenommen. Er ließ offenbar gestohlene Fahrzeuge im großen Stil zerlegen und aufbereiten, um die Einzelteile danach zu verkaufen. Der Wert der gefundenen Fahrzeuge und Autoteile geht nach ersten Schätzungen weit in die Millionen.