Berlin (AFP) Mitglieder des Motorradclubs "Hells Angels" müssen in Brandenburg mit Strafverfahren rechnen, wenn sie das Symbol und den Schriftzug des Clubs in der Öffentlichkeit zeigen. Das teilten das Innen- und das Justizministerium in Potsdam am Donnerstag mit. Der Schriftzug und der geflügelte Totenkopf seien "unverkennbare äußere Kennzeichen des Clubs". Die Symbole sollen demnach beschlagnahmt werden, wenn sie in der Öffentlichkeit auftauchen. Hintergrund der Entscheidung ist den Angaben zufolge ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg vom April, wonach beide Embleme vereinsrechtlich verbotene Kennzeichen sind.