Rio de Janeiro (dpa) - Ein Teil des Bodenpersonals an den Flughäfen Rio de Janeiros ist am WM-Eröffnungstag im Streik. Die Gewerkschaft SIMARJ kündigte für heute einen 24-stündigen Ausstand der Beschäftigten am innerstädtischen Airport Santos Dumont sowie am internationalen Flughafen Galeão an. Wie viele Mitarbeiter sich an dem Ausstand beteiligen wollen, blieb noch unklar. In der WM-Eröffnungsstadt São Paulo ist unterdessen ein neuer Streik der U-Bahnfahrer abgewendet. Die Gewerkschaft beschloss den Ausstand nicht fortzusetzen.