São Paulo (dpa) - UEFA-Präsident Michel Platini hat mit deutlichen Worten dem umstrittenen FIFA-Chef Joseph Blatter endgültig die Gefolgschaft verweigert.

«Ich werde ihn nicht unterstützen», sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union in einem Interview der französischen Sportzeitung «L'Équipe». Der Weltverband brauche «frischen Wind», betonte Platini. Er selber wolle am 28. August bei der Champions-League-Auslosung in Monaco bekanntgeben, ob er als Gegenkandidat zu Blatter bei der Wahl des neuen FIFA-Präsidenten im Mai 2015 antritt. Der Schweizer hatte tags zuvor beim FIFA-Kongress in São Paulo seine erneute Kandidatur angekündigt.

Interview auf www.lequipe.fr