Santo André (SID) - Alles läuft weiter nach Plan: Bundestrainer Joachim Löw kann auch vier Tage vor dem WM-Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag (18.00 Uhr MESZ/ARD) in Salvador gegen Portugal aus dem Vollen schöpfen. Alle 23 Spieler seines WM-Kaders absolvierten die Einheit in der Nähe des Quartiers Campo Bahia am Donnerstagvormittag (Ortszeit).

Auch Torwart Manuel Neuer war voll bei der Sache und warf sich bei Schüssen von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke ohne Probleme auch auf seine rechte Schulter. Der 28-Jährige hat seine Verletzung überwunden und steht für den deutschen WM-Start zur Verfügung.

"Es gibt keine Sorgen, alle sind dabei und können die Trainingseinheiten absolvieren. Alle sind einsatzfähig, der Countdown läuft", sagte Löw am Donnerstag bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in Brasilien.

Bei der Einheit am Donnerstag gab es für das DFB-Team auch überraschenden Besuch von Ex-Nationalspieler Arne Friedrich. Der 35-Jährige arbeitet bei dieser WM als Kolumnist. Während für die "normalen" Medienvertreter nach 20 Minuten Schluss war, durfte der 82-malige Nationalspieler das Training komplett verfolgen. Friedrich hatte 2011 seine DFB-Karriere beendet.