New York (dpa) - Der Schauspieler Tom Schilling (32) setzt bei der Fußball-Welmeisterschaft auf den Gastgeber Brasilien. "Ich gehe fest davon aus, dass die gewinnen", sagte Schilling der Nachrichtenagentur dpa.

Für das südamerikanische Land sprächen der Heimvorteil und die Erfahrung mit den klimatischen Bedingungen. Außerdem seien die Brasilianer einfach "eine starke Mannschaft, die immer gewinnen können". Für Deutschland sieht Schilling dagegen keine Chance. "Ich glaube irgendwie zum ersten Mal nicht so richtig an uns."

Der vielfach preisgekrönte Schauspieler war 2000 mit dem Film "Crazy" bekannt geworden und hatte zuletzt unter anderem als Hauptdarsteller in "Oh Boy" für Aufsehen gesorgt. Unter dem Titel "A Coffee in Berlin" läuft die mit sechs Deutschen Filmpreisen ausgezeichnete Tragikkomödie ab Freitag auch in US-Kinos an.

Webseite von A Coffee in Berlin