Jerusalem (AFP) Händler in Ost-Jerusalem haben aus Solidarität mit hungerstreikenden palästinensischen Gefangenen ihre Arbeit niedergelegt. Die Geschäfte in der Altstadt und anderen arabischen Vierteln im israelisch besetzen Ostteil der Stadt blieben am Donnerstag geschlossen, wie ein AFP-Fotograf berichtete. Nur wenige Touristen waren auf den Straßen zu sehen. Der Streik sollte den ganzen Tag dauern. Die Geschäftsleute folgten damit einem Aufruf mehrerer palästinensischer Organisationen. Für den Abend war eine Demonstration vor dem Büro des Roten Kreuzes angekündigt.