Miranshah (AFP) Nur wenige Stunden nach dem ersten Drohnenangriff in Pakistan in diesem Jahr haben die US-Streitkräfte einen weiteren Angriff geflogen. Bei dem Angriff am Donnerstagmorgen seien mindestens zehn Extremisten getötet worden, teilten Geheimdienstvertreter mit. Drei US-Drohnen hätten insgesamt sechs Raketen auf das Dorf Dargah Mandi im Stammesgebiet Nord-Waziristan abgefeuert, das bereits am Mittwoch angegriffen worden war. Das Ziel des zweiten Angriffs waren demnach islamistische Kämpfer, die in den Trümmern des ersten Angriffs nach Toten und Verletzten gesucht hatten.