Kampala (AFP) Vor dem Auftakt der Fußball-WM haben die Führungen mehrerer ostafrikanischer Staaten ihre Bürger vor Terrorangriffen der somalischen Shebab-Miliz auf öffentliche Fernsehrunden gewarnt. Der ugandische Präsident Yoweri Museveni, dessen Land den Kampf gegen die Islamisten mit Soldaten unterstützt, rief die Fußballfans am Donnerstag zur Wachsamkeit auf. Sie dürften nicht vergessen, dass es in dem Land eine Angriffsgefahr gebe. Die WM beginnt am Donnerstagabend.