Kiel (dpa) - Über bundesweit bedeutende Verkehrsvorhaben sollten nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig die Bürger mittelfristig in Volksbefragungen abstimmen.
Außerdem müsse Reparatur vor Neubau gehen, sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa. "Eine Art Neubau-Moratorium wäre sinnvoll, denn wir haben in Deutschland eine Reparaturlast bis zum Jahr 2030 von jährlich sieben Milliarden Euro." Es spreche sehr viel dafür, so lange nur noch das unbedingt Notwendige neu zu bauen.