Peking (AFP) Bei einer Explosion in einem Waffenlager der chinesischen Streitkräfte sind mindestens 17 Soldaten ums Leben gekommen. Die Tragödie habe sich am Dienstag in Hengyang in der zentralchinesischen Provinz Hunan zugetragen, als die Soldaten Munition gestapelt hätten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. Der Grund für die Explosion blieb zunächst unbekannt. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet. Die chinesische Armee ist mit 2,3 Millionen Soldaten die Größte der Welt. Peking hat in den vergangenen Jahren massiv in die Modernisierung der Streitkräfte investiert.