Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht keine Veranlassung, am EU-Stabilitätspakt etwas zu ändern. "Wir sind uns einig, dass es keine Notwendigkeit gibt, den Stabilitätspakt zu verändern", sagte Merkel am Mittwoch in Berlin nach einem Treffen mit dem tunesischen Regierungschef Mahdi Jomaa. "Alles, was wir an Flexibilität brauchen, um die Probleme zu überwinden, ist als Flexibilitäts-Instrument bereits im jetzigen Stabilitätspakt enthalten. Und das ist unsere gemeinsame Überzeugung."