Berlin (AFP) Das Bundeskabinett hat die EU-Assoziierungsabkommen mit Georgien und der Republik Moldau gebilligt. Das teilte die Bundesregierung am Mittwoch mit. Damit ist der Weg frei für die Unterzeichnung der Vereinbarungen beim Europäischen Rat in Brüssel am Freitag kommender Woche. Ziel ist es, die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und der Europäischen Union weiter zu vertiefen.