Hamm (AFP) Menschen in Sicherungsverwahrung haben keinen Anspruch auf eine eigene Waschmaschine oder einen eigenen Wäschetrockner. Eine Justizvollzugsanstalt sei gesetzlich nicht verpflichtet, einem Sicherungsverwahrten den Erwerb und die Benutzung solcher Geräte zu gestatten, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Mittwoch veröffentlichten rechtskräftigen Beschluss. Waschmaschine und Trockner gehörten nicht zur angemessenen Zimmerausstattung in der Sicherungsverwahrung. (Az. 1 Vollz (Ws) 182/14)