New York (AFP) Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erwägt eine stärkere Beteiligung der Bundeswehr an Friedensmissionen der Vereinten Nationen. Von der Leyen sagte nach einem Gespräch mit dem stellvertretenden UN-Generalsekretär Jan Eliasson am Dienstag in New York, dass ein deutscher Beitrag vor allem bei "technologischen Fähigkeiten" und "bei der Leitung von Missionen" gefragt sei. Angesichts des auslaufenden Einsatzes in Afghanistan gebe es die Bitte, "dass wir diese hochspezifischen Fähigkeiten für Friedensmissionen den Vereinten Nationen zur Verfügung stellen können".