Berlin (AFP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat seinen Ruf nach mehr Zeit zum Sparen für reformwillige EU-Krisenländer gegen Kritik aus der Union verteidigt. "Ich bin für mehr Ehrlichkeit in der Debatte: Wir Deutschen stehen heute besser da als viele andere Staaten, weil wir uns mit Gerhard Schröders Agenda 2010 ein hartes Reformprogramm auferlegt haben", sagte er der "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe). "Aber auch wir haben damals Zeit gebraucht, um die Staatsschulden zu senken."