Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat der tunesischen Regierung ihre Unterstützung beim Übergang zur Demokratie zugesagt. "Wir sehen, dass Tunesien große Anstrengungen unternimmt, um auf dem Weg der Transformation und Demokratisierung Fortschritte zu erzielen", sagte Merkel am Mittwoch nach einem Treffen mit dem tunesischen Regierungschef Mahdi Jomaa in Berlin. Sie lobte insbesondere den Verfassungsprozess und die bevorstehenden Wahlen in dem nordafrikanischen Land. Merkel und Jomaa erörterten auch die Sicherheitslage in Tunesien. Es sei von "entscheidender Bedeutung", dass die Grenze des Landes zu Libyen gut gesichert sei, sagte Merkel.