Konstanz (AFP) Ein 21-jähriger Mann ist im Bahnhof von Konstanz durch einen Stromschlag getötet worden, weil er auf einen Zug geklettert war. Der junge Mann stieg in der Nacht zum Mittwoch auf einen abgestellten Regionalzug und kam dort zu nah an die Oberleitung, wie die Polizei mitteilte. Nachdem die 15.000 Volt Spannung führende Leitung abgestellt worden war, konnte eine Notärztin nur noch den Tod des Mannes feststellen.