London Colney (AFP) Nach einer Mümmel-Attacke auf ihre Petersilie hat die britische Schriftstellerin Jeanette Winterson ein verdächtiges Kaninchen im Internet öffentlich als Braten zubereitet und dafür Entrüstung von zahlreichen ihrer Twitter-Follower geerntet. Die 54-jährige Autorin, die mit ihrem auch ins Deutsche übersetzten Roman "Orangen sind nicht die einzige Frucht" (1993) Erfolge feierte, verbreitete über Twitter am Donnerstag Fotos von dem gefangenen, zerlegten und verzehrten Vierbeiner. Dazu kommentierte sie: "Das Kaninchen hat meine Petersilie gefressen. Ich esse das Kaninchen."