Kirkuk (AFP) Im Irak haben die Dschihadisten am Mittwoch die größte Raffinerie des Landes angegriffen. Die Aufständischen seien in den Raffineriekomplex von Baidschi in der Provinz Salaheddin nördlich von Bagdad eingedrungen, sagte ein Behördenvertreter. Die Sicherheitskräfte versuchten, sie zurückzuschlagen. Mehrere Öltanks seien in Brand geraten. Ein Angestellter der Raffinerie sagte, die Beschäftigten seien geflohen. Mehrere Soldaten seien bei den Kämpfen getötet oder verletzt worden. Die Raffinerie war am Vorabend wegen des Vormarschs der Dschihadisten geschlossen worden.