Budapest (AFP) Nach der Einstellung von Gaslieferungen aus Russland strebt die Ukraine möglichst rasch eine gemeinsamen Versorgungsstrategie mit der Europäischen Union an. "Bis Juli würde sich die Ukraine eine gemeinsame Strategie wünschen", sagte der Chef des staatlichen Gasversorgers Naftogaz, Andrij Kobolew, am Mittwoch am Rande eines sogenannten Energiesicherheitsgipfels mit EU- und US-Vertretern in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Nötig sei "eine Strategie zusammen mit der EU dazu, wie die Krise beizulegen ist".