Berlin (AFP) Im Streit um die Besetzung von EU-Spitzenposten haben sich Union und SPD geeinigt: Die SPD verzichtet auf einen EU-Kommissarsposten für ihren europäischen Spitzenkandidaten Martin Schulz, wenn dieser erneut Präsident des EU-Parlaments wird, wie SPD-Chef Sigmar Gabriel und ein Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag mitteilten. Merkel sagte, "zumindest die deutsche Gruppe in der EVP-Fraktion" würde Schulz unterstützen.