Doha (AFP) Eine Kulturlandschaft im Westjordanland ist am Freitag unter den Schutz der Unesco gestellt worden. Die UN-Kulturorganisation setzte die Terrassengärten des palästinensischen Dorfes Battir auf die Liste der bedrohten Welterbestätten. "Die Stätte wurde aufgenommen: Glückwunsch an die Palästinenser", erklärte die Präsidentin des Welterbekomitees, Scheicha al-Majassa bint Hamad bint al-Thani, nach einer geheimen Abstimmung des Gremiums in der katarischen Hauptstadt Doha. Die Palästinenser hatten einen Dringlichkeitsantrag gestellt, um die durch den Bau der israelischen Grenzanlage bedrohten Gärten zu schützen.