New York (AFP) Fünf schwarze und hispanische Männer, die irrtümlicherweise wegen der Vergewaltigung einer weißen Investmentbankerin im New Yorker Central Park verurteilt wurden, haben sich mit der Stadt auf eine Entschädigung von insgesamt 40 Millionen Dollar (29,5 Millionen Euro) geeinigt. Gemäß der außergerichtlichen Einigung, der noch ein Richter und der städtische Rechnungsprüfer zustimmen müssen, solle jeder der Männer rund eine Millionen Dollar pro Haftjahr erhalten, berichtete die "New York Times" am Freitag.