Berlin (AFP) Die zuständigen Berichterstatter der Fraktionen von Union und SPD im Bundestag haben sich am Dienstag auf Änderungen an der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes verständigt. Betreiber von Ökostromanlagen für den Eigenbedarf sollen demnach bis Ende 2015 zunächst 30 Prozent der normalen Ökostrom-Umlage zahlen, später allerdings 40 Prozent, wie die Berichterstatter Michael Fuchs (CDU) und Hubertus Heil (SPD) am Mittag in Berlin mitteilten. Sie hoben hervor, die Reform könne nun wie geplant am Freitag vom Bundestag verabschiedet werden.