Moskau (AFP) Nach der überraschenden Verhandlungsbereitschaft der Separatisten in der Ostukraine hat Russland am Dienstag ein deutliches Friedenssignal an Kiew gesandt. Staatspräsident Wladimir Putin forderte das Parlament auf, die ihm erteilte Vollmacht für ein militärisches Eingreifen im Nachbarland wieder aufzuheben. Ziel sei, "die Lage zu normalisieren", wurde Kreml-Sprecher Dmitri Peskow von russischen Nachrichtenagenturen zitiert.