Rio de Janeiro (dpa) - Spanien und Italien haben mit ihrem Ausscheiden in der WM-Gruppenphase in Brasilien für ein Novum in der Fußball-Geschichte gesorgt. Erstmals scheiterten bei einer Weltmeisterschaft beide Finalisten der vorangegangenen Europameisterschaft. Vor zwei Jahren hatte sich Spanien durch ein 4:0 gegen Italien den EM-Titel in Kiew gesichert. Seit 1960 war ein so früher Doppel-K.o. bei 13 folgenden WM-Turnieren noch nie der Fall gewesen.