Recife (SID) - VERLIERER DES SPIELS I: Italien. Die Azzurri, immerhin EM-Zweiter 2012, sind wie als Titelverteidiger 2010 in Südafrika schon in der Vorrunde gescheitert. Superstar Mario Balotelli kämpfte mit den Tränen, Trainer Cesare Prandelli und Verbandschef Giancarlo Abete traten zurück. Ciao, Italia!

VERLIERER DES SPIELS II: Der mexikanische Schiedsrichter Marco Rodriguez zeigte Italiens Claudio Marchisio Rot - eine sehr harte Entscheidung. Rot für "Beißer" Luis Suárez wäre angebracht gewesen, doch Rodriguez sah: nichts. Italien tobte, wie die Algerier nach dem 1:2 gegen Belgien. Schiedsrichter dort: Rodriguez.

GEWINNER DES SPIELS: Diego Godín. Der Abwehrchef der "Urus" ist der Mann für die wichtigen Tore. Sein Treffer machte Atlético Madrid im Mai erstmals seit 18 Jahren zu Spaniens Meister. Er traf auch im Champions-League-Finale, wo nur die unnötig lange Nachspielzeit den Triumph seiner "Matratzenmacher" verhinderte. Nun brachte sein viertes Tor im 80. Länderspiel Uruguay ins Achtelfinale.

AUFREGER DES SPIELS: Er kann's nicht lassen! Uruguays Torjäger Luis Suárez muss einen guten Zahnarzt haben. Nach ähnlichen Vorfällen im Trikot des FC Liverpool und von Ajax Amsterdam biss er Giorgio Chiellini in die Schulter. Der Italiener zeigte als Beweis die frischen Abdrücke, doch nichts geschah. Suárez ist ein begnadeter Kicker - und trotzdem: Liebe FIFA, ziehen Sie diesen Mann aus dem Verkehr!

ZAHL DES TAGES: 112. So viele Länderspiele hat Andrea Pirlo. Es wird keines mehr dazukommen. Der italienische "Räuber Hotzenplotz" spielt ab sofort nur noch für Juventus Turin.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Am Ende des Spiels habe ich mit unserem Verbandspräsidenten gesprochen. Weil es meine Verantwortung ist, habe ich ihm gesagt, dass ich zurücktrete." (Italiens Trainer Cesare Prandelli)

ITALIEN: Buffon/Juventus Turin (36 Jahre/142 Länderspiele) - Barzagli/Juventus Turin (33/50), Bonucci/Juventus Turin (27/38), Chiellini/Juventus Turin (29/71) - de Sciglio/AC Mailand (21/12), Darmian/FC Turin (25/4) - Verratti/Paris St. Germain (21/8) ab 75. Motta/Paris St. Germain (31/25), Pirlo/Juventus Turin (35/112), Marchisio/Juventus Turin (28/47) - Balotelli/AC Mailand (23/33) ab 46. Parolo/FC Parma (29/6), Immobile/FC Turin (24/4) ab 71. Cassano/FC Parma (31/39). - Trainer: Prandelli

URUGUAY: Muslera/Galatasaray (28/61) - Álvaro Pereira/Benfica Lissabon (30/92) ab 63. Stuani/Espanyol Barcelona (27/13), Godin/Atletico Madrid (28/80), Gimenez/Atletico Madrid (19/8), Caceres/Juventus Turin (27/60) - Lodeiro/Botafogo FR (25/29) ab 46. Maxi Pereira/Benfica Lissabon (30/93), Arevalo Rios/Monarcas Morelia (32/58), Gonzalez/Lazio Rom (29/46), Rodríguez/Atlético Madrid (28/75) ab 78. Ramírez/FC Southampton (23/30)) - Cavani/Paris Saint-Germain (27/64), Suarez/FC Liverpool (27/79). - Trainer: Tabarez

SCHIEDSRICHTER: Marco Rodriguez (Mexiko). - TOR: 0:1 Godin (81.). - ZUSCHAUER: 39.706. - BESTE SPIELER: Buffon, Verratti - Cavani, Godin. - ROTE KARTE: Marchisio wegen groben Foulspiels (59.). - GELBE KARTEN: Balotelli (2), de Sciglio - Muslera, Arevalo Rios. ERWEITERTE STATISTIK: Torschüsse: 8:13. - Ecken: 3:3. - Ballbesitz: 55:45 % (Quelle: impire).