Brüssel (AFP) EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia, federführend bei der Entscheidung, ob Telefónica Deutschland mit der Marke O2 den Konkurrenten E-Plus übernehmen darf, hält einige Anteile an dem spanischen Telefonkonzern Telefónica. Die EU-Kommission bestätigte am Donnerstag einen Bericht der "Bild", wonach Almunia 133 Anteile an Telefónica besitzt. Deren Wert habe sich zum Zeitpunkt von Almunias letzter entsprechender Erklärung vom August 2013 auf 1335,98 Euro belaufen, erklärte die Kommission.