Hamburg (AFP) Der US-Internetkonzern Google beginnt in Europa damit, Links auf unliebsame Webseiten auf Antrag aus seinen Suchergebnissen auszublenden. Ein Sprecher von Google-Deutschland bestätigte auf AFP-Anfrage einen Bericht der "Wirtschaftswoche", wonach am Donnerstag mit der Entfernung von Links aus den Ergebnislisten begonnen wurde. Alle Anträge würden schnellstmöglich bearbeitet, versicherte er. Es seien insgesamt bereits mehr als 50.000 Anträge gestellt worden.