Paris (AFP) Vor dem WM-Spiel Deutschland gegen die USA bei der Fußball WM 2014 haben die Astronauten in der Internationalen Raumstation ISS schon einmal die Fußball-Künste der jeweiligen Nationen getestet: Der deutsche Astronaut Alexander Gerst spielte mit seinen US-Kollegen von der Nasa, Reid Wiseman und Steve Swanson, unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit in der Raumstation, wie ein Video der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) am Donnerstag zeigte. Kopfüber gelang es den Raumfahrern mühelos, den Ball in den Strafraum des jeweiligen Gegenübers zu bugsieren. Die Rufe "Goooooal" ("Toooor"), durch die das Video unterlegt war, verhallten jedoch im All.

Die Fußball-Weltmeisterschaft verfolgen Sie im WM-Live-Ticker auf ZEIT ONLINE.