Berlin (AFP) Der am Freitag offiziell beginnende Cyberdialog zwischen den USA und Deutschland stößt bei Internet-Aktivisten auf Ablehnung. Er gehe davon aus, dass bei dem Treffen im Auswärtigen Amt "eine ganze Menge schöner, bunter Reden" gehalten werde, aber "etwas Konkretes wird da nicht geschehen", sagte Linus Neumann vom Chaos Computer Club (CCC) am Donnerstag im Deutschlandradio Kultur. Der CCC, dessen Aktivisten sich unter anderem für Datenschutz im Internet einsetzen, nehmen an dem Dialog nicht teil.