Berlin (AFP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat Kritik der Opposition wegen angeblich übereilter Nachbesserungen an der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zurückgewiesen. Wenn die EU-Kommission erst kurz vor der geplanten Verabschiedung des EEG im Bundestag mitteile, dass sie beim Thema Eigenstrom Bestandsanlagen mit 100 Prozent Umlage belegen wolle, "können Sie doch nicht den Antrag zum Abwehren dessen als Schweinsgalopp" bezeichnen, kritisierte Gabriel die Grünen am Donnerstag bei der Haushaltsdebatte im Bundestag. Die auf fünf Seiten aufgeführten Änderungswünsche der EU-Kommission seien zudem "keine intellektuelle Überforderung" gewesen.