Kortrijk (AFP) Im Tauziehen um Topposten in Europa werden die Überlegungen für einen weiteren EU-Gipfel offenbar konkreter. "Es wird gesagt, dass es einen weiteren Gipfel am 17. Juli geben wird", sagte der irische Ministerpräsident Enda Kenny am Donnerstag bei einem Treffen der Europäischen Volkspartei (EVA) im belgischen Kortrijk. Über diese Variante wird schon länger spekuliert. Demnach könnten die Staats- und Regierungschefs am Freitag den Luxemburger Jean-Claude Juncker als EU-Kommissionspräsidenten nominieren, über andere wichtige Posten aber erst später entscheiden.