Marseille (AFP) Im spektakulären Mordfall der monegassischen Immobilienerbin Hélène Pastor werden gegen deren Tochter Sylvia keine Vorwürfe mehr erhoben. Die Tochter der erschossenen Milliardärin sei in der Nacht auf Donnerstag wieder auf freien Fuß gesetzt worden, teilte die Staatsanwaltschaft in Marseille mit. Der Mann der Tochter, der polnische Geschäftsmann und Honorarkonsul Wojciech Janowski, ist hingegen weiter in Polizeigewahrsam. Er wird offensichtlich verdächtigt, der Auftraggeber des Mordes an der 77-jährigen Hélène Pastor gewesen sein zu können.