Berlin (dpa) - Google hat mit der Löschung von Links aus seinen Suchergebnissen begonnen. Damit setzt der Internetriese ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs um. Nach dem Urteil gingen Zehntausende Löschanträge bei Google ein. Bei der Suche nach Personen wird jetzt ein Hinweis unter den Suchergebnissen angezeigt. Der Gerichtshof hatte das Internetunternehmen zu den Löschungen verpflichtet. Er entschied Mitte Mai, dass Europas Bürger von Suchmaschinen wie Google verlangen können, Links zu unangenehmen Dingen aus ihrer Vergangenheit aus den Suchergebnissen verschwinden zu lassen.