Nairobi (AFP) Nach drei Anschlägen mit mehr als 60 Toten in der kenianischen Küstenprovinz Lamu ist der örtliche Gouverneur festgenommen worden. Issa Timamy befinde sich "im Gewahrsam" der Polizei, teilte die zentrale kenianische Ermittlungsbehörde am Donnerstag mit. Er solle später am Tag vor einem Gericht erscheinen. Angaben zu den Vorwürfen gegen Timamy wurden zunächst nicht gemacht. Sie stünden aber im Zusammenhang mit den Angriffen.