Jerusalem (AFP) Der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Beth hat am Donnerstagabend die Namen von zwei Hauptverdächtigen für die mutmaßliche Entführung dreier jüdischer Jugendlicher im Westjordanland bekanntgegeben. Es handelt sich demnach um zwei Mitglieder der radikalislamischen Hamas in Hebron, Marwan Kawasmeh und Amer Abu Eischeh. Beide Männer hätten bereits Haftstrafen in Israel wegen Beteiligung an "terroristischen Aktivitäten der Hamas" verbüßt, teilte der Geheimdienst in einer Erklärung mit.