London (SID) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist beim Grand Slam in Wimbledon überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-28. aus Augsburg unterlag dem Italiener Simone Bolelli (ATP-Ranking 132) 6:4, 4:6, 3:6, 6:2, 5:7. Kohlschreiber ließ sich im dritten Satz am Rücken behandeln und wirkte in der Folge angeschlagen.

Damit hatte aus deutscher Sicht nur noch Julian Reister (Hamburg) am Nachmittag gegen Denis Istomin (Usbekistan) die Chance, in die dritte Runde der Männer-Konkurrenz einzuziehen. In den vergangenen 30 Jahren fehlten nur zweimal (1987 und 2011) deutsche Tennisspieler unter den besten 32 von Wimbledon.