Straßburg (AFP) Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Russland vorgeworfen, zu wenig für einen Erfolg des Friedensplans für den Osten der Ukraine zu tun. Der Friedensplan könne "nur funktionieren, wenn Russland mitspielt. Bislang ist die Unterstützung leider nicht ausreichend", sagte Poroschenko am Donnerstag vor der parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg. Der "nicht erklärte Krieg" dauere an, sagte der ukrainische Staatschef.