Brüssel (AFP) Nach der Nominierung des Luxemburgers Jean-Claude Juncker für das Amt des Kommissionspräsidenten sollen die restlichen EU-Topposten auf einem weiteren EU-Gipfel vergeben werden. Das Sondertreffen werde am 16. Juli stattfinden, sagten EU-Diplomaten am Freitag in Brüssel. Unter anderem müssen Nachfolger für EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton gefunden werden. Diskutiert wird auch darüber, einen ständigen Vorsitzenden der Eurogruppe zu berufen.