Fortaleza (SID) - Astronaut Alexander Gerst hatte beim Sieg deutschen Nationalmannschaft gegen die USA (1:0) doppelten Grund zur Freude gehabt. Der 38-Jährige durfte nicht nur im DFB-Trikot über den Achtelfinaleinzug jubeln, sondern auch seinen beiden US-Kollegen Reid Wiseman und Steve Swanson die Haare abrasieren. Diese Wette waren die Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS im Vorfeld der Partie eingegangen.

"Mission erfüllt. Vielen Dank DFB-Team und US-Soccer für einen spaßigen Abend auf der Raumstation", twitterte Gerst und postete Bilder, auf denen er mit der Haarmaschine seinen Kollegen die gleiche Frisur verpasst, die auch er trägt: Oben ohne. "Gut zu wissen, dass ich nach dem Flug auch als Barbier arbeiten könnte", schrieb Gerst.