Kiew (dpa) - Eines von zwei seit über einem Monat in der Ostukraine festgehaltenen Teams der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist wieder frei. Über Twitter teilte das OSZE-Büro in Kiew am Morgen mit, dass die vier Mitglieder des Teams "nach über einem Monat in Gefangenschaft" freigelassen worden seien. Nähere Angaben machte die OSZE zunächst nicht. Auch über das Schicksal der zweiten Gruppe von OSZE-Beobachtern gab es keine Informationen. Nach Angaben der russischen Agentur Itar-Tass würden diese Vertreter der OSZE weiterhin festgehalten.