Kiew (dpa) - Nach Ablauf einer einwöchigen Waffenruhe für die Ostukraine hat Präsident Petro Poroschenko über eine Verlängerung der Feuerpause beraten. Der Staatschef sei in Kiew mit Sicherheitsexperten zusammengekommen, berichten Medien. Aus dem Umfeld von Poroschenko war zuvor verlautet, der Präsident könnte die Waffenruhe um 72 Stunden verlängern. Die Feuerpause im Kampf zwischen Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten war am Abend um 21.00 Uhr MESZ ausgelaufen. Die Aufständischen haben ihre grundsätzliche Bereitschaft zur Verlängerung bereits erklärt.