New York (dpa) - Hollywood-Star Shia LaBeouf (28) ist am Freitagvormittag (Ortszeit) nach einer nächtlichen Festnahme in New York wieder auf freiem Fuß gekommen.

Wie der US-Sender CNN berichtete wurde der "Transformers"-Star vor einem Gericht in Manhattan wegen ordnungswidrigem Benehmens angeklagt. Am 24. Juli muss er vor den Richter treten. LaBeouf war am Donnerstagabend aus einer Theatervorstellung rausgeschmissen und in Polizeigewahrsam genommen worden.

Er habe sich ordnungswidrig verhalten und während der Vorstellung herumgeschrien, zitierten mehrere US-Medien einen Polizeisprecher. Er musste die Nacht im Gefängnis verbringen. Der Schauspieler hatte sich das Stück "Cabaret" im Theater Studio 54 am New Yorker Broadway angeschaut.

CNN

Hollywood Reporter

ABC News