Moskau (AFP) Nach der Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der EU hat Moskau mit "ernsten Konsequenzen" gedroht. Die Folgen der Unterzeichnung für die Ukraine und Moldau würden "sicherlich ernst sein", sagte Vize-Außenminister Grigori Karasin am Freitag kurz nach der Unterzeichnung der Abkommen beim EU-Gipfel in Brüssel. Gleichwohl räumte er ein, dass die Entscheidung über solch ernste Verträge das Recht eines jeden souveränen Staates seien.