Johannesburg (AFP) Sechs Monate nach dem Tod von Südafrikas Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela kehrt seine Witwe Graça Machel in die Öffentlichkeit zurück. Sie wolle sich fortan dem Bau eines Kinderkrankenhauses in Johannesburg widmen, erklärte Machel am Freitag. Die Errichtung der Klinik sei der letzte Wunsch des für seine Kinderliebe bekannten Friedensnobelpreisträgers gewesen und nun auch ihr Traum, den sie noch zu Lebzeiten zu realisieren hoffe. Machel setzt sich in zahlreichen Organisationen für Frauen- und Kinderrechte ein.