Washington (AFP) Das US-Militär lässt nach Angaben aus Regierungskreisen in Washington bewaffnete Kampfdrohnen über Bagdad fliegen. Der Einsatz diene dem Schutz von US-Einrichtungen und US-Soldaten in der irakischen Hauptstadt, sagte ein ranghoher Regierungsvertreter am Freitag der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die Drohnen seien nicht für Luftangriffe auf Kämpfer der Sunnitengruppe Islamischer Staat im Irak und in Großsyrien (Isis) gedacht. Der Drohneneinsatz habe "in den vergangenen 24 bis 48 Stunden" begonnen, hieß es.